Unser heimisches Superfood

Im Alpenraum sammeln und selber zubereiten

Wer braucht Chia-Samen oder Goji-Beeren, wenn er Heidelbeeren, Hagebutten oder Haselnuss direkt vor der Haustür sammeln kann? Die Autorinnen Elisabeth Dießl und Veronika Halmbacher lenken mit ihrem Buch unseren Blick zu den heimischen Pflanzen und Früchten.

– Dieses Buch leitet Sie Schritt für Schritt an, wo und wie sie einheimische Pflanzen, Kräuter und Früchte sammeln und was sie daraus zubereiten können.
– Alle vorgestellten Pflanzen und Früchte haben sich seit Generationen als Lebensmittel und Heilmittel bewährt.
– Gesunde Beeren: Erfahren Sie mehr über die wohltuende Kraft von Himbeeren, Brombeeren und Preiselbeeren.
– Minze, Quendel und Brennnesseln: Wirkung und Anwendung heimischer Kräuter und Pflanzen.
– Zu jedem heimischen Superfood verraten die Autorinnen schmackhafte und einfache Rezepte, zu denen die gesammelten Schätze verarbeitet werden können.

Alles, was wir für unser Wohlergehen brauchen, können wir direkt vor unserer Haustür finden. Wenn Sie Brennnesselbutter auf frisch gebackenem Kräuterbrot auftischen, ist das nicht nur nachhaltig und gesund, sondern es schmeckt auch!

ISBN-13 9783710402074
180 Seiten / 14.5 x 21.0 cm
€ 18,00
Servus

Brot backen, wie es nur noch wenige können

Christine Metzger Elisabeth Ruckser

Brot backen ist ein Handwerk, das abseits von Massenware nur noch von wenigen Menschen beherrscht wird, zugleich ist es eng mit unserer Kulturgeschichte verbunden.
Die Autorinnen erzählen vom Brauchtum rund ums Brot, von der Arbeit von Bauern, Müllern und Bäckern, der Vielfalt der Getreide- und Mehlsorten und den Gewürzen, die jedem Brot seinen unvergleichlichen Geschmack verleihen.
In Rezepten und Schritt-für-Schritt-Anleitungen erklären sie, was es braucht, um selbst zum Bäckermeister zu werden. Dabei geht es um ausgewählte Zutaten, um Geduld, Gefühl und die Freude, mit den Händen selbst ein Lebensmittel herzustellen.
Das große Brot-Lesebuch in einer überarbeiteten Auflage!

ISBN-13 9783710401695
216 Seiten / 21 x 26 cm
Servus

€ 25,00

Frisch aufgetischt

FRISCH  aufgetischt
Die besten Rezepte der steirischen Seminarbäuerinnen
150 Seiten, durchgehend farbig bebildert, 18,5 x 25 cm, Hardcover
ISBN 978-3-7020-1755-2
€ 19,90

Täglich mit regionalen und saisonalen Lebensmitteln selbst zu kochen, war früher eine Selbstverständlichkeit. Glücklicherweise haben heutzutage immer mehr Menschen das Bedürfnis, ihre Lieben wieder mit Köstlichkeiten vom eigenen Herd zu verpflegen.

Die Seminarbäuerinnen bringen uns diese im bäuerlichen Alltag verankerte „Selbstverständlichkeit“ wieder näher. Sie informieren über heimische Produkte, was man daraus machen kann und vermitteln ihr Wissen, Tipps und Tricks.

Die Rezepte der steirischen Seminarbäuerinnen sind vielseitig. Altbewährte traditionelle Alltagskost wie „Schwammerlsuppe mit Heidensterz“, Bärlauchknödel oder Kirschenauflauf, aber auch raffinierte moderne Gerichte wie Erdbeer-Spargel-Salat, Roastbeef mit Lavendel und Karfiolcreme oder Marillensorbet mit karamellisierten Früchten werden aufgetischt. Eine perfekte Rezeptsammlung quer durchs Jahr, quer durch die bäuerliche Produktvielfalt!

Die Herausgeber:
Arbeitsgemeinschaft der Seminarbäuerinnen Steiermark
Als „Botschafterinnen landwirtschaftlicher Produkte“ bieten die Seminarbäuerinnen Kurse in verschiedensten Fachbereichen an (Projekte in Schulen, Auftritte bei verschiedenen Veranstaltungen, Brotback- oder Kochkurse) und vermitteln ihr Wissen und ihre Leidenschaft für heimische Produkte und Alltagsthemen an unzählige Interessierte.

Tannenbaum und Bohnenkönig

Ein entzückendes Buch über Bräuche im Advent und zu Weihnachten hat der Verlag Anton Pustet herausgebracht:
Reinhard Kriechbaum

Geschichten und Bräuche rund um Advent und Weihnachten
Wer bringt die Geschenke … Christkind oder Weihnachtsmann? Diese Frage inspirierte den Autor, Reinhard Kriechbaum, zu einer Erkundungstour zu den Advent- und Weihnachtsbräuchen im deutschsprachigen Raum. Vom Berchtesgadener Buttenmandl bis zu den Küssnachter Klausjägern, vom Allgäuer Bärbele bis zum Frankenberger „Platzen“, vom Aperschnalzen, Rauchengehen, Kripperlspiel bis hin zur Glöcklerroas, keine der traditionellen, modernen oder auch nur kuriosen Gepflogenheiten wird vergessen. Lassen Sie sich entführen in die Welt der weihnachtlichen Bräuche, entdecken Sie Neues und Altvertrautes und stimmen Sie sich ein auf das Fest der Liebe und des Lichts!

Umfang 256 Seiten
Abbildungen durchgehend farbig bebildert
Format 15,7 x 12 cm
Buch-Bindung Hardcover mit Stanzung
Preis € 19,95
ISBN 978-3-7025-0908-8

 

Das Beste aus der Wirtshausküche

Erwin Werlberger
Das Beste aus der Wirtshausküche

Das Wirtshaus ist die Heimat des guten Essens. Erwin Werlberger, Chef des salzburgischen Winterstellguts, erfüllt diese Tradition mit größter Leidenschaft und Hingabe. Nur saisonale und regionale Produkte kommen ihm in die Küche und auf den Tisch. Werlberger kennt seine Leut’, die Bauern, die Jäger und natürlich seine Gäste. Bei Qualität und dem eigenen hohen Anspruch gibt es keinen Kompromiss. Die Gäste danken es ihm. Und er dankt es den Gästen – mit dem Besten aus der Wirtshausküche zum Nachkochen für daheim.

»Dass Erwin Werlberger sein Handwerk meisterlich beherrscht, ist auf vielen Seiten dieses Buches zu sehen. Was hier gezeigt wird, ist Wirtshausküche in Vollendung. Dazu kann und will ich nur herzlich gratulieren.« Rudi Obauer

ISBN-13 9783710401541
240 Seiten / 21 x 26 cm
Servus
€ 36.00 EUR

 

Sauerrahmschmarren

300 g Sauerrahm
1/18 l Schlagobers
4 Dotter von Freilandeiern
4 Eiklar
50 g glattes Mehl
90 g Zucker (davon 50 g für das Karamell)
1 Kappe Rum
1 Prise Vanillezucker
25 g Butter
Abrieb von 1/4 Zitrone (unbehandelt)
1 Prise Salz
1 EL Zucker zum Schneeschlagen

  1. Für den Schmarren Sauerrahm, Schlagobers und Dotter glatt abrühren. Mit 40 g Zucker, Vanillezucker, Rum, Zitronenabrieb, Salz und dem Mehl zu einem Teig verarbeiten.
  2. Eiweiß mit Zucker steif schlagen und unter die angerührte Masse heben.
  3. 50 g Zucker in einer Pfanne karamellisieren. Butter dazugeben und gut schwenken, damit sich die Butter und der karamellisierte Zucker vermengen.
  4. Den Teig in die Pfanne gießen und im Backrohr bei 200 °C ca. 15-20 Minuten anbacken. Mit einer Palette wenden und in Stücke reißen (oder grob schneiden) und servieren. Erwin Werlberger  serviert dazu Rumtopf – ich belasse es beim Klassiker Zwetschkenröster.

Quelle: Erwin Werlberger, Das Beste aus der Wirtshausküche
ISBN-13 9783710401541
240 Seiten / 21 x 26 cm
Servus
€ 36.00

Mit freundlicher Genehmigung des Verlages.

Bierfleisch

1 kg magere Schweinsschulter
2 Zwiebeln
Neugewürz, Thymian
Salz, Pfeffer, Kümmel
1/2 l Bier
½ Biozitrone
1 Handvoll geriebenes Schwarzbrot

  1. Zwiebel fein schneiden und goldbraun rösten.
  2. Die Schweinsschulter in 2-3 cm große Würfel schneiden, dazugeben und mitrösten, bis das Fleisch eine schöne Farbe annimmt.
  3. Die Gewürze und die Zitrone dazugeben und mit dem Bier langsam weichdünsten.
  4. Zum Schluss geben wir eine Handvoll geriebenes Schwarzbrot dazu und lassen noch 10 Minuten durchdünsten.
  5. Dazu servieren wir böhmische Knödel oder Spätzle.

Nach: Gute Küche, Bibliothek der Illustrierten Kronen-Zeitung, Wien 1900.

Dazu ein Buchtipp!
Jakob M. Berninger, Unser Bier. Alles, was Genießer wissen müssen.
ISBN 9-783710-40172-5
€ 7,00
Das kleine Buch „Unser Bier“ bietet Wissenswertes zum Thema Bier: Geschichte, Hintergrundwissen und kuriose Fakten. Nett zum Verschenken. Erschienen im Servus Verlag.

Sterz & Polenta

Herbert Paukert
Sterz & Polenta
130 Rezepte – traditionell neu interpretiert
ISBN 978-3-7020-1612-8
128 Seiten
durchgehend farbig bebildert
€ 16,90

Dieses Buch vereint die traditionellen, ländlichen Sterzgerichte der verschiedenen europäischen Länder mit modernen Kreationen. 130 Rezepte zeigen, wie vielseitig Maisgrieß und seine Verwandten einsetzbar sind: Polenta-Lauch-Suppe und Heiden- oder Gerstensterz, Maisgrießauflauf mit Schafkäse, Gefüllte Polentadukaten sowie Sterzauflauf mit Fruchtsoße oder Polenta-Apfel-Schmarren, aber auch italienische und osteuropäische Spezialitäten wie Polentapizza, Maisbrot oder Mamalyga, ein rumänisches Nationalgericht, finden sich in diesem Buch.

Kräuterfrisches Kulinarium

Sandra Longinotti

Kräuterfrisches Kulinarium
Mediterrane Rezepte für Balkongärtner
Prickelnd-zart bis herzhaft-würzig

Sandra Longinotti verwöhnt mit außergewöhnlichen Rezepten und. In diesem Buch erklärt sie leicht verständlich und wunderschön bebildert von Marino Visigalli, wie Sie mit Leichtigkeit das Beste aus Ihrem (Balkon-)Garten machen können. Inklusive Erklärungen zu den Pflanzen, ihrer Pflege und Verwendung.

Das ist ein Buch für alle – für diejenigen, die nicht die Zeit oder den Platz haben, um im großen Stil Pflanzen anzubauen, aber auch für die, die weder einen grünen Daumen haben noch Meisterköche sind. Sie müssen nur Pflanzen mögen und die gute, einfache Küche schätzen. Denn alles in diesem Buch ist einfach: sei es, eine Zwiebel zum Blühen zu bringen, eine Tafel zu schmücken oder eine außergewöhnliche Suppe zu kochen.

Machen Sie Ihren Balkon zum Nutzgarten. Die Blumen, die ansonsten nur wegen ihrer Schönheit gepflanzt werden, verschönern nun Ihre Tischdekoration und verleihen Ihren Gerichten einen besonderen Geschmack.

240 Seiten
Durchgehend farbig bebildert
Hardvonver
19,5 x 24 cm
€ 29,90
ISBN 978-3-7025-0837-1