Topfenknödel

Zutaten
25 dkg Bröseltopfen
2 EL Rapsöl
2 EL Brösel
2 EL Grieß
2 EL Mehl
1 Ei
Salz

7 dkg Butter
2 EL Brösel
Zimt

Zubereitung
In einem breiten Kochtopf leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen.

Bröseltopfen, Öl, Grieß, Brösel, Mehl, Ei und Salz gut vermengen. Mit feuchten Händen aus dieser Masse kleine Knödel formen und in das siedende Wasser legen. Die Knödel steigen auf, wenn sie fertig sind.

In einer Pfanne Butter erhitzen, Brösel dazugeben. Unter ständigem Rühren die Brösel leicht anbräunen. Vom Herd nehmen, Zimt dazugeben und die Knödel darin wälzen.

Mit Zwetschkenröster oder Marillenkompott servieren.

Krautsalat

Zutaten
1 Häupel Weißkraut
Salz
Kümmel
Essig
Öl
Pfeffer
1 Knoblauchzehe

Zubereitung
Krauthäupel teilen und waschen. Den Strunk herausschneiden und das Kraut ganz fein schneiden beziehungsweise hobeln. Das geschnittene Kraut einsalzen, etwas Kümmel dazugeben und gut vermengen. Zirka eine Stunde ziehen lassen.
Knapp vor dem Essen mit Öl, Essig, der zerdrückten Knoblauchzehe und Pfeffer marinieren.
Wer mag kann auch Erdäpfel dazugeben. Dazu zwei gekochte Erdäpfel schälen, blättrig schneiden und vorsichtig unter das Kraut rühren.

Gerollter Apfelnudel

Nudelteig
500 g griffiges Mehl
etwas Salz
2 Eier
280 ml lauwarmes Wasser

Fülle
750 g Äpfel
500 g grober Bröseltopfen
2 EL Zucker
Zimt

Butter nach Belieben

Mehl, Eier, Wasser und Salz zu einem geschmeidigen und glatten Nudelteig verkneten.
Einen großen Kochtopf zur Hälfte mit Wasser füllen. Das Wasser salzen und zum Kochen bringen.
Die Äpfel schälen und das Kerngehäuse entfernen; in dünne Spalten schneiden.
Den Teig auf einem bemehlten Nudelbrett ausrollen.
Die Äpfel und den Bröseltopfen auf dem Teig gleichmäßig verteilen. Mit Zucker und reichlich Zimt bestreuen. Die seitlichen Ränder einschlagen und den Teig vorsichtig einrollen.
Die Rolle in eine saubere Serviette einwickeln und an beiden Enden mit einem Faden abbinden. In das kochende Wasser einlegen, zugedeckt leicht wallend 45 Minuten kochen lassen.
Das Wasser abschütten, den Apfelnudel einige Minuten abkühlen lassen und vorsichtig vom Tuch ablösen (Achtung heiß!). In zwei bis drei cm dicke Scheiben schneiden und mit zerlassener Butter übergießen.

Sollte etwas übrigbleiben, können die Scheiben in Butter angebraten werden.

Grenadiermarsch

Zutaten
20 dkg Mehl
1 Ei
Salz
etw. lauwarmes Wasser

¾ kg Erdäpfel
1 Zwiebel
Salz, Pfeffer
Öl nach Belieben

Zubereitung
Erdäpfel kochen, etwas abkühlen lassen, schälen und blättrig schneiden.

Einen mittelfesten Nudelteig bereiten, messerrückendünn auswalken, 1 cm breiten Nudeln schneiden. In Salzwasser kochen bis sie bissfest sind. Abseihen und kalt abschwemmen.

Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne in Öl anrösten. Erdäpfel dazugeben und mitrösten. Die Nudeln dazugeben, salzen und pfeffern.

Dazu verschiedene Salate oder Apfelmus

Semmelschmarren

Zutaten
8 Semmeln
1/2 l Milch
2 Eier
3 dkg Rosinen
3 dkg Nüsse
8 dkg Zucker
1/2 kg Äpfel

Zubereitung
Semmeln feinblättrig schneiden. Eidotter mit Milch gut verrühren und über die geschnittenen Semmeln gießen.
Äpfel dünn schälen und blättrig schneiden.
In eine befettete und bebröselte Auflaufform eine Schicht Semmelmasse und darüber eine Schicht Äpfel geben. Zucker, Zimt und Rosinen darüberstreuen. Als Abschluss wieder eine Schicht Semmeln.
Eiklar zu festem Schnee schlagen und über der Masse verteilen.
Bei 180 °C ungefähr 45 min backen.

In quadratische Stücke schneiden und servieren. Dazu Vanillesoße, Milch oder Himbeersaft.

Cremige Polenta

Zutaten
12 dkg fein gemahlenen Polentagrieß
3 dkg Parmesan
2 EL Sauerrahm
½ l Wasser
½ TL Salz

Zubereitung
Wasser mit Salz aufkochen. Unter ständigem Rühren den Maisgrieß nach und nach hinein geben. Den Brei noch einmal aufkochen und bei kleiner Hitze unter gelegentlichem Rühren 15 Minuten garen. Vorsicht! Brennt leicht an. Parmesan reiben und zum Schluss mit dem Sauerrahm in die Polenta rühren. Eventuell mit Salz abschmecken.

Maronipudding

Zutaten
25 dkg Maroni
12 dkg Butter
7 dkg Zucker
2 EL Rosinen
3 dkg zerbröselte Mandelbusserl
2 Eier
etwas Schlagobers
1 EL Rum
3 dkg Mehl

Zubereitung
Die Maroni braten und schälen. Ungefähr die Hälfte beiseite stellen. Die restlichen Maroni passieren und mit Butter flaumig rühren. Zucker, Rosinen und zerbröselte Mandelbusserl und Eier dazugeben. Schlagobers und Rum gut einrühren. Die beiseite gestellten Maroni vierteln und mit dem Mehl vorsichtig unter die Masse rühren.
In eine gut befettete und bebröselte Puddingform füllen. Die Form mit dem Deckel verschließen und im Wasserbad eine Stunde kochen lassen. Der Wasserstand muss konstant gehalten werden – eventuell heißes Wasser nachgießen.
Nach der Kochzeit vorsichtig aus der Form stürzen, portionieren und mit steif geschlagenem Schlagobers und Preißelbeeren servieren.

Anisringe

Teig
14 dkg Mehl, 10 dkg Butter, 7 dkg Zucker, 2 Dotter, hartgekocht

Zum Bestreuen
1 Ei, gestoßenen Anis, grober Zucker

Aus Mehl, Butter, Zucker und den gekochten Dottern rasch einen Teig kneten. 15 Minuten rasten lassen. Den Teig ausrollen und mit zwei ringförmigen Ausstechformen kleine Ringe ausstechen.
Das Ei gut versprudeln und die Ringe auf einer Seite damit bestreichen. Gut mit dem groben Zucker und Anis bestreuen.
Bei 180 ° ca. 15 Minuten backen.

Rahmsuppe

Zutaten pro Person
1/2 l Milch, 2 dkg Mehl, 2-3 EL Rahm (= Schlagobers)
Salz, Kümmel, Lorbeerblatt

Zubereitung
Milch mit Salz, Kümmel, Lorbeerblatt zum Kochen bringen. Einrührl zubereiten – d.h. Rahm und Mehl versprudeln – in die Suppe geben und noch einmal aufkochen lassen.
Mit gebähten Semmelschnitten servieren.