Mostschaum

Zutaten
1/8 l Most (für die Nicht-Kärntner: herber Apfelmost)
3 EL Zucker
2 Eidotter

Zubereitung
Herd auf mittlere Stufe einschalten. Eine große Glas- oder Porzellanschüssel in ein Wasserbad stellen.
Dotter mit Zucker schaumig schlagen, gleichzeitig mit dem Most in die Schüssel geben und dann sehr kräftig schlagen. Die Masse geht dabei sehr stark auf. Wenn der Schaum feinporig und knapp vor dem Siedepunkt ist, rasch in Schüsserl füllen und heiß servieren.

Bratäpfel mit Preiselbeeren

Zutaten
pro Person 1 Apfel
1 TL eingekochte Preiselbeeren
1/2 TL geriebene Haselnüsse
Zimt
Butter zum Befetten der Form
1 EL Schlagobers (flüssig)

Zubereitung
Wie gut die Bratäpfel werden, hängt von der verwendeten Sorte ab – verwenden Sie Äpfel, die beim Braten weich werden. Mit einem Apfelausstecher Kerngehäuse entfernen und Preiselbeeren einfüllen, oben darauf kommen Nüsse. Mit etwas Zimt bestreuen. Zucker ist nicht nötig, da die Preiselbeermarmelade genug Süße liefert – wenn man es allerdings sehr süß mag, kann man natürlich vor dem Braten etwas Zucker über die fertig zubereiteten Äpfel streuen.
In eine passende bebutterte Auflaufform stellen. Bei 180 °C eine halbe Stunde im Rohr braten.
Beim Servieren etwas flüssiges Schlagobers über jeden Apfel gießen.

Türkentommerl

Zutaten
20 dkg Maisgrieß ( Mais = wird im südlichen Österreich Türken genannt)
1/2 l Milch
10 dkg Zucker
1/2 kg säuerliche Äpfel
Butter
6 dkg Rosinen
Butter oder Butterschmalz zum Befetten der Pfanne

Zubereitung
Die Milch etwas salzen, Maisgrieß und Zucker einrühren.
Eine Pfanne befetten. Die geschälten und in Spalten geschnittenen Äpfel in der Pfanne verteilen. Zucker und Rosinen darübergeben.
Die kalte, flüssige Grießmasse gleichmäßig über die Äpfel gießen.
Im vorgeheizten Rohr bei 180° zirka 30-40 Minuten backen.

Dazu passt kalte Milch.

Gerollter Apfelnudel

Nudelteig
500 g griffiges Mehl
etwas Salz
2 Eier
280 ml lauwarmes Wasser

Fülle
750 g Äpfel
500 g grober Bröseltopfen
2 EL Zucker
Zimt

Butter nach Belieben

Mehl, Eier, Wasser und Salz zu einem geschmeidigen und glatten Nudelteig verkneten.
Einen großen Kochtopf zur Hälfte mit Wasser füllen. Das Wasser salzen und zum Kochen bringen.
Die Äpfel schälen und das Kerngehäuse entfernen; in dünne Spalten schneiden.
Den Teig auf einem bemehlten Nudelbrett ausrollen.
Die Äpfel und den Bröseltopfen auf dem Teig gleichmäßig verteilen. Mit Zucker und reichlich Zimt bestreuen. Die seitlichen Ränder einschlagen und den Teig vorsichtig einrollen.
Die Rolle in eine saubere Serviette einwickeln und an beiden Enden mit einem Faden abbinden. In das kochende Wasser einlegen, zugedeckt leicht wallend 45 Minuten kochen lassen.
Das Wasser abschütten, den Apfelnudel einige Minuten abkühlen lassen und vorsichtig vom Tuch ablösen (Achtung heiß!). In zwei bis drei cm dicke Scheiben schneiden und mit zerlassener Butter übergießen.

Sollte etwas übrigbleiben, können die Scheiben in Butter angebraten werden.

Semmelschmarren

Zutaten
8 Semmeln
1/2 l Milch
2 Eier
3 dkg Rosinen
3 dkg Nüsse
8 dkg Zucker
1/2 kg Äpfel

Zubereitung
Semmeln feinblättrig schneiden. Eidotter mit Milch gut verrühren und über die geschnittenen Semmeln gießen.
Äpfel dünn schälen und blättrig schneiden.
In eine befettete und bebröselte Auflaufform eine Schicht Semmelmasse und darüber eine Schicht Äpfel geben. Zucker, Zimt und Rosinen darüberstreuen. Als Abschluss wieder eine Schicht Semmeln.
Eiklar zu festem Schnee schlagen und über der Masse verteilen.
Bei 180 °C ungefähr 45 min backen.

In quadratische Stücke schneiden und servieren. Dazu Vanillesoße, Milch oder Himbeersaft.