Montagsknödel mit warmem Krautsalat

Montagsknödel
150 g Speck oder Fleischreste
80 g Porree
Petersilie
Salz, Pfeffer
400 g Mehl
4 Eier
etwas Wasser
Warmer Krautsalat
1 kleiner Kopf Weißkraut
80 g Speck
1 Zwiebel
1 EL Essig
Kümmel
Salz, Pfeffer

  • Für die Montagsknödel den Speck oder die Fleischreste kleinwürfelig schneiden.
  • Mit fein geschnittenem Porree und gehackter Petersilie, Salz, Pfeffer, Mehl, Eiern und etwas Wasser vermengen.
  • Mit feuchten Händen Knödel formen und in gesalzenes, kochendes Wasser einlegen. 20 Minuten ziehen lassen.
  • Für den warmen Krautsalat den Krautkopf putzen, die äußeren Blätter und den Strunk wegschneiden.
  • Das Kraut fein schneiden oder hobeln, in eine Schüssel geben und salzen.
  • Den Speck kleinwürfelig schneiden und auslassen.
  • Die Speckwürfel auf die Seite stellen und die fein geschnittene Zwiebel im Fett goldgelb anrösten.
  • Mit dem Essig ablöschen und das Kraut dazugeben.
  • Mit Kümmel, Salz und Pfeffer würzen.
  • Das Kraut mit ein wenig Wasser dünsten, bis es weich ist.

Dieses Rezept stammt aus dem Buch Kochen wie früher in Kärnten. Es ist im Buchhandel, in allen Lagerhäusern Kärntens und Osttirols sowie direkt im Verlag erhältlich.