Brot, Gebäck und Brotaufstriche

Die besten 106 Rezepte
Wer auf Zusatzstoffe, Konservierungsmittel und Massenprodukte verzichten will, bäckt sein täglich Brot und Gebäck am besten selbst. Zahlreiche Schritt-für-Schritt-Fotos sowie Videos sorgen dafür, dass alles reibungslos gelingt, ein Einleitungsteil enthält ausführliche Informationen über Mehlsorten, Backtriebmittel und hilfreiche Tipps zum Thema Brot & Gebäck.

Die besten 106 Rezepte für die selbst gebackene Vielfalt:

  • Vollkornmischbrot, Haferbrot und helles Dinkelbrot, gefülltes Brot vom Grill und pikantes Plunderteiggebäck …
  • Süße Köstlichkeiten wie Holunderblütenbrot, feines Hefegebäck mit Marzipan oder Kastenbrot mit Trockenfrüchten …
  • Brotaufstriche von pikant bis süß: Fleischaufstrich mit Kürbiskernöl, Rote-Rüben-Kichererbsen-Paste, süßer Erdnussbutterdip und Karob-Kakao-Aufstrich …

ISBN 978-3-7020-1709-5

Leopold Stocker Verlag
128 Seiten, durchgehend farbig bebildert,
Format, 21 x 28 cm,
Hardcover
€ 16,90

 

Salzstangerl

Zutaten
160 g Mehl
1 Messerspitze Salz
10 g Germ
6 EL kaltes Schlagobers
etwas Wasser nach Bedarf
1 Ei
grobes Salz
Kümmel

  1. Mehl, Salz, die zerbröselte Germ und das flüssige Schlagobers in der Küchenmaschine zu einem eher festen Teig verkneten.
  2. Eine Stunde zugedeckt an einem warmen Platz rasten lassen.
  3. Nach dem Gehen den Teig zu einer Rolle formen und gleichmäßig große Stücke abschneiden.
  4. Jedes Teigstück wird länglich ausgewalkt und von der kurzen Seite her eingerollt.
  5. Die Stangerl mit zersprudeltem Ei bestreichen, mit grobem Salz und Kümmel bestreuen.
  6. Noch einmal kurz gehen lassen.
  7. Bei 180 °C backen.
  8. Ergibt 10 kleine Salzstangerl.

Nach: Wiener Kochbuch, Louise Seleskowitz, Wien 1899