Sauerrahmschmarren

300 g Sauerrahm
1/18 l Schlagobers
4 Dotter von Freilandeiern
4 Eiklar
50 g glattes Mehl
90 g Zucker (davon 50 g für das Karamell)
1 Kappe Rum
1 Prise Vanillezucker
25 g Butter
Abrieb von 1/4 Zitrone (unbehandelt)
1 Prise Salz
1 EL Zucker zum Schneeschlagen

  1. Für den Schmarren Sauerrahm, Schlagobers und Dotter glatt abrühren. Mit 40 g Zucker, Vanillezucker, Rum, Zitronenabrieb, Salz und dem Mehl zu einem Teig verarbeiten.
  2. Eiweiß mit Zucker steif schlagen und unter die angerührte Masse heben.
  3. 50 g Zucker in einer Pfanne karamellisieren. Butter dazugeben und gut schwenken, damit sich die Butter und der karamellisierte Zucker vermengen.
  4. Den Teig in die Pfanne gießen und im Backrohr bei 200 °C ca. 15-20 Minuten anbacken. Mit einer Palette wenden und in Stücke reißen (oder grob schneiden) und servieren. Erwin Werlberger  serviert dazu Rumtopf – ich belasse es beim Klassiker Zwetschkenröster.

Quelle: Erwin Werlberger, Das Beste aus der Wirtshausküche
ISBN-13 9783710401541
240 Seiten / 21 x 26 cm
Servus
€ 36.00

Mit freundlicher Genehmigung des Verlages.

Bohnenstrudel pikant

Zutaten
30 dkg glattes Mehl
1 Ei
1 Prise Salz
1/8 l lauwarmes Wasser
1 EL Rapsöl

Fülle
1 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 EL Rapsöl
15 dkg Geselchtes
60 dkg gekochte weiße Bohnen
Salz, Pfeffer
2 Eier
1 Becher Sauerrahm
eine Handvoll frische Kräuter (Bohnenkraut, Liebstöckl, Majoran, Schnittlauch, Keferfil etc.)

Zubereitung
Strudelteig nach Grundrezept zubereiten und rasten lassen.
Für die Fülle Zwiebel schälen und Knoblauchzehe klein schneiden. In Öl anrösten.
Fein geschnittenes Geselchtes dazugeben. Vom Herd nehmen und etwas überkühlen lassen. Bohnen dazugeben. Eier und Sauerrahm gut verrühren und einarbeiten.
Den Strudelteig ausziehen, Fülle darauf verteilen, frisch gehackte Kräuter darüberstreuen. Weiter nach Grundrezept verarbeiten. 40 min bei 180 °C backen.
Dazu passt Salat und Schnittlauchsoße

Rahm-Gurkensalat

Zutaten
1 Salatgurke
Salz
1 Knoblauchzehe
2 EL Sauerrahm
Zitronensaft
etwas gehackte Dille oder Paprikapulver

Zubereitung
Die Gurke schälen und fein hobeln. Salzen. 30 min stehen lassen, dann die Flüssigkeit abschütten.
Knoblauchzehe pressen und dazugeben.
Mit etwas Zitronensaft marinieren, dieser Salat soll aber nicht sauer sein.
Vor dem Servieren mit etwas Paprikapulver bestreuen.
In Kärnten und in der Steiermark werden auch häufig gekochte und in Scheiben geschnittene Kartoffeln daruntergemischt.

Topfenhaluschka

Zutaten
1 EL Butter oder Schmalz
4 mittelgroße Erdäpfel
150 g Fleckerlnudel
125 g Bröseltopfen
Pfeffer, Salz
2 EL Sauerrahm
1 EL  Schnittlauch zum Bestreuen

Zubereitung
Die Erdäpfel kochen und etwas auskühlen lassen, dann schälen und in Scheiben schneiden.
Die Fleckerlnudel kochen, kurz abschrecken und abseihen.
Butter oder Schmalz in einer Pfanne erhitzen, die Erdäpfel kurz anrösten, Nudeln dazugeben. Wenn alles gut erhitzt ist, würzen.
Vor dem Servieren werden der Bröseltopfen und der Sauerrahm daruntergemischt.
Mit Schnittlauch bestreuen.