Schottenmandl

Zutaten
2 Eier
5 dkg Mehl
Milch nach Bedarf
Salz
10 dkg Brot
10 dkg Topfen
Butterschmalz

  1. Das Brot kleinwürfelig schneiden.
  2. Eier, Milch und Salz zu einem eher flüssigen Schmarrenteig verrühren.
  3. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Wenn das Schmalz heiß ist, den Teig hineingeben und die Brotbröckerl darauf verteilen. Nach dem Wenden mit zwei Gabeln zerreißen und ausdünsten lassen.
  4. Wenn der Schmarren fertig ist, den Topfen unterrühren und sofort heiß servieren.
  5. Dazu gibt es heiße Milch oder Salat.

Das Rezept stammt von Elisabeth Pletz in der Schirnitz. Vielen herzlichen Dank!

Kärntner Nudeln mit Topfen-Semmel-Fülle

Zutaten
Nudelteig
30 dkg griffiges Mehl
10 dkg Weizen- oder Dinkelvollkornmehl
Salz
2 Eier
8 EL lauwarmes Wasser

Fülle
1/2 kg grober Bröseltopfen
1 altbackene Semmel
etwas gehackte Nudelminze und Keferfill (= Kerbelkraut)
Salz

Butter zum Übergießen
nach Geschmack Brösel

Zubereitung
Die Semmel für die Fülle in etwas Wasser oder Milch einweichen.
Einen Nudelteig nach Grundrezept zubereiten.
Die Semmel ausdrücken und passieren, mit den gehackten Kräutern, dem Topfen und dem Salz gut vermengen. Daraus kleine Kugeln formen. Falls die Masse zu feucht ist, können noch Brösel zugefügt werden.
Den Nudelteig etwa 3 mm dick ausrollen und mit einem Glas runde Teigstücke mit einem Durchmesser von ungefähr 7 cm ausstechen. Eine Kugel Fülle in die Mitte jedes Teigstückes legen, den Teig zusammenklappen und die Ränder krendeln.
In siedendes Salzwasser einlegen und bei geringer Hitze zirka 15 min kochen lassen.
Vor dem Servieren mit zerlassener, leicht angebräunter Butter übergießen. Als Variante kann man in der zerlassenen Butter Brösel anrösten.
Dazu passt Salat.

 

Topfenkolatschen

Zutaten
½ kg griffiges Mehl
6 dkg Zucker
6 dkg Butter
1 Würfel Germ
1 TL Salz
¼ l Milch
1 Ei
1 Dotter
Schale ½ Biozitrone

Fülle:
½ kg Topfen
8 dkg Butter
15 dkg Zucker
1 P. Vanillezucker
2 Eidotter
Schale ½ Biozitrone
2 Eiklar
4 dkg Rosinen
1 EL Rum

Zubereitung
Rosinen in Rum einweichen.
Für den Germteig etwas Milch leicht erwärmen, Germ darin auflösen und mit etwas Mehl zu einem Dampfl vermischen.
An einem warmen Ort zugedeckt 20 min gehen lassen.
Anschließend die restliche Milch erwärmen, Salz, Butter und Zucker darin auflösen und zum Mehl geben.
Eier und etwas geriebene Zitronenschale ebenfalls zugeben.
Das Dampfl mit allen genannten Zutaten sehr gut verkneten, bis sich der Teig glatt und glänzend von der Schüssel löst.
Das fertige Teigstück wird bemehlt und soll ungefähr 30 min zugedeckt an einem warmen Ort rasten.

Für die Fülle Butter, Zucker und Dotter schaumig rühren.
Zitronenschale, Vanillezucker und Rum dazugeben.
Topfen gut unterrühren, Rosinen dazufügen.
Geschlagenen Eischnee vorsichtig unterheben.

Den Germteig dünn ausrollen und 14 x 14 cm große Quadrate ausschneiden.
In die Mitte jedes Quadrates 1 gehäuften EL Fülle geben.
Den Teigrand mit Eiklar bestreichen und die Ränder diagonal zusammenfalten. Die Kanten sehr gut zusammendrücken und die Teigspitze etwas eindrehen.
30 min gehen lassen.
Bei 180 °C im Rohr 35 min backen.
Vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen.

Erdbeerknödel

Zutaten
25 dkg Magertopfen
1 Ei
2 EL Mehl
2 EL Grieß
2 EL Brösel
2 EL Rapsöl
1 Prise Salz
12 Erdbeeren

Für die Butterbrösel
4 dkg Butter
4 EL Brösel

Zubereitung
In einer großen Rein leicht gesalzenes Wasser zum Sieden bringen.
Topfen, Ei, Mehl, Grieß, Brösel, Öl und eine Prise Salz rasch zu einem glatten Teig verkneten.
Mit feuchten Händen 12 Teigstücke formen, jeweils eine Erdbeere in die Mitte geben und die Knödel gut verschließen. In das Wasser einkochen und sieden lassen.
Die Knödel schwimmen an der Wasseroberfläche wenn sie fertig sind.
Während die Knödel sieden, die Butterbrösel zubereiten: Butter in einer Pfanne erhitzen und die Brösel unter ständigem Rühren leicht anrösten.
Die Erdbeerknödel mit einem Knödelheber vorsichtig aus dem Wasser nehmen und in den Butterbröseln wälzen.
Vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen.

Kärntner Nudeln mit Erdäpfel-Topfen-Fülle

Zutaten
Nudelteig

40 dkg griffiges Mehl
Salz
2 Eier
8 EL lauwarmes Wasser

Fülle
1/2 kg grober Bröseltopfen
4 mittelgroße gekochte Erdäpfel
etwas gehackte Nudelminze und Keferfill (= Kerbelkraut) bzw. Petersilie
Salz
Butter zum Übergießen

Zubereitung
Aus den Zutaten für den Nudelteig einen elastischen glatten Teig zubereiten und 30 min rasten lassen.
In der Zwischenzeit für die Fülle die Erdäpfel zerdrücken und mit den Kräutern, dem Topfen und dem Salz gut vermengen. Daraus kleine Kugerl formen.
Den Nudelteig etwa 3 mm dick ausrollen und mit einem Glas runde Teigstücke mit einem Durchmesser von ungefähr 7 cm ausstechen. Eine Füllekugel in die Mitte jedes Teigstückes legen, den Teig zusammenklappen, die Ränder gut zusammendrücken und krendeln.
In kochendes Salzwasser einlegen und bei geringer Hitze zirka 15 min kochen lassen. Zum Servieren mit zerlassener, leicht angebräunter Butter übergießen. Dazu passt Salat.

Kärntner Nudel aus Roggenmehl

In höheren Lagen reifte früher im oberen Lavanttal der Weizen nicht aus, daher wurde eher Roggen angebaut. Aus dem Roggen wurde „schwarzes Mehl“ gemahlen, das zum Kochen verwendet wurde.

Zutaten
25 dkg Roggenmehl
Salz
1 Ei
Wasser nach Bedarf

Fülle
1/2 kg grober Bröseltopfen
Salz
3 gekochte Erdäpfel
etwas Pfefferminze
Petersilie oder Keferfill (=Kerbelkraut)

Zubereitung
Einen eher weichen Nudelteig aus dem Roggenmehl zubereiten. Zwei Stunden rasten lassen.
Den Teig dünn zu einem großen Fleck auswalken.
Kleine Kugerl aus der Fülle formen und in regelmäßigen Abständen in einer Reihe auf den Teig setzen.
Teig darüberschlagen, die Ränder gut zusammendrücken und mit einem Teigrad ausradeln.
Kochzeit ca. 15 min.
Dieser Teig bricht leicht, daher ist er zum Krendeln nicht geeignet.
Vor dem Servieren mit zerlassener Butter übergießen.

Schwarzbeernudel 2

Nudelteig
500 g griffiges Mehl
etwas Salz
2 Eier
250 ml lauwarmes Wasser

Fülle
1/4 kg Schwarzbeeren (= Heidelbeeren)
1/4 kg feiner Topfen
3 EL Brösel
4 EL Zucker
1 TL Zimt

Zubereitung
Für die Fülle Schwarzbeeren, Brösel, Topfen, Zucker und Zimt gut vermischen.

Einen eher weichen Nudelteig zubereiten.
Den Teig sehr dünn zu einem großen länglichen Fleck auswalken.
Den Teigfleck mit der Fülle bestreichen und von der Längsseite her einrollen. Im Ganzen in eine Serviette einrollen. In leicht gesalzenem Wasser 30 min  kochen lassen.

Den Strugglnudel in dünne Scheiben schneiden und mit zerlassener Butter übergießen.

Schwarzbeerkolatschen

Zutaten
25 dkg feiner Topfen
25 dkg Butter
25 dkg Mehl
1 Prise Salz
Schwarzbeermarmelade (= Heidelbeermarmelade)

Zubereitung
Topfenblätterteig  laut Grundrezept zubereiten.
Den Teig dünn auswalken und in  10 x 10 cm große Quadrate schneiden.
In die Mitte 1 TL Schwarzbeermarmelade geben, die Ränder mit verquirltem Eidotter bestreichen, dann die Ecken gegengleich in Richtung Mitte falten, dabei die Ränder gut zusammendrücken, damit die Marmelade nicht ausläuft.
Im Rohr bei 180 °C ungefähr 15 bis 20 min backen.
Noch heiß mit Staubzucker bestreuen.

Ich danke meiner lieben Cousine Christl H. aus Wiesenau für dieses wunderbare Rezept!

Polsterzipf

Zutaten
¼ kg feinen Topfen
¼ kg Butter
¼ kg Mehl
1 Prise Salz
Marillen- oder Ribiselmarmelade
Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung
Topfenblätterteig  laut Grundrezept zubereiten.
Den Teig dünn auswalken und in ca. 10 x 10 cm große Quadrate schneiden.
In die Mitte 1 TL Marmelade geben, das Teigstück diagonal falten, so entstehen Dreiecke.
Die Ränder gut zusammendrücken, damit die Marmelade nicht ausläuft.
Im Rohr bei 180 °C ungefähr 15 bis 20 min backen.

Noch heiß mit Staubzucker bestreuen.